Was ist Cloud Mining?

Das Besondere an Kryptowährungen ist, dass keine einzelne Regierungen, Behörden oder Banken diese Währung verwalten. Somit werden die Kryptowährungen auch nicht zentral erschaffen oder aus dem Verkehr gezogen. Sie werden hingegen dezentral errechnet, was bedeutet, dass die Rechner aller Teilnehmer gemeinsam an der Erschaffung des Bitcoins arbeiten. Das sogenannte Kryptowährung Mining ist somit der zentrale Dreh- und Angelpunkt für alle Aufzeichnungen sowie der Sicherungen von Transaktionen.

Grundsätzlich kann jeder Teilnehmer selbst mit dem Rechner und der entsprechenden Software am Miningprozess teilnehmen. Ähnlich dem Ausgraben von Edelmetallen, ist auch beim Mining von Kryptowährungen das richtige Equipment entscheidend für die Rentabilität des Vorhabens. Je besser die Rechenleistung ist, desto erfolgsversprechender kann das Mining gestaltet werden. Der Besitzer des Computers, der dies Rechenleistung zur Verfügung stellt, wird dafür in beispielsweise in Bitcoins entlohnt.

Warum Cloud Mining?

Nach Aufkommen der Kryptowährungen, war es für einige Jahren möglich allein zu minen. Dabei wurden einzelne Rechner mit der entsprechenden Software ausgestattet und anschließend mit dem Mining beauftragt. Heutzutage lohnt sich dieser Aufwand praktisch nicht mehr, da für die Erschaffung neuer Bitcoins enorme Rechenleistungen benötigt wird. Selbst wenn ein Gerät dank ausreichender Ausrüstung eine lohnenswerte Rechenleistung schafft, so ist der Strombedarf für diese Rechenleistung in der Regel enorm. Somit steht der zu erwartende Ertrag durch das Mining häufig nicht im Verhältnis zu den entstehenden Kosten. Deshalb ist das Kryptowährungs-Mining inzwischen über sogenannte Mining Pools organisiert, was umgangssprachlich auch als Cloud Mining oder Crowd Mining bezeichnet wird.

Das Prinzip des Cloud Minings

Bei entsprechender Onlinesuche nach solchen Pools, werden einem eine Vielzahl an Plattformen angeboten. Das Prinzip des Cloud Minings besteht darin, dass die Teilnehmer gemeinsam ihre Rechnerleistungen für das Netzwerk zur Verfügung stellen. Dieses Vorgehen verspricht allen teilnehmenden Minern einen höheren Ertrag. Die Erträge aus dem Bitcoins Mining werden dann unter allen Teilnehmern aufgeteilt. Zusätzlich stellen große Cloud Mining Anbieter gegen eine Gebühr Rechenleistung zur Verfügung. Häufig befinden sich die Rechenzentren solcher Unternehmen in Gegenden, in denen der Strompreis relativ niedrig ist. In neuen Konzepten wird die benötigte Energie aus alternativen Energiequellen gewonnen, sodass ganze Serverfarmen mit der kostenneutralen Energie versorgt werden. So lässt sich der zu erwartende Ertrag durch das Mining deutlich erhöhen. Auch ist es so praktisch jedem Interessierten möglich selbst Kryptowährungen erschaffen zu lassen, ohne dafür überhaupt Software oder gar benötigte Hardware kaufen zu müssen. Auch ist kein technisches Hintergrundwissen über die erforderliche Ausrüstung oder die benötigte Software notwendig. Insgesamt ist festzustellen, dass immer mehr Rechenleistung benötigt wird, um neue Kryptowährungen erschaffen zu können. Dies lässt erahnen, welches Potential Cloud-Mining auch in Zukunft haben wird.